Mit der Gesamtschule gewinnt man keine Wahl!

2013: Die Tiroler Volkspartei propagiert kurz vor der Landtagswahl entgegen ihrem Parteiprogramm die Gesamtschule und will so Veränderung und Modernität signalisieren. Es folgte das historisch schlechteste Ergebnis bei Landtagswahlen und das Absacken unter die 40 % Marke.

2018: Von der Gesamtschule ist im Wahlkampf der Tiroler Volkspartei nichts mehr zu hören. Im Gegenteil: Sowohl Landeshauptmann, als auch Klubobmann versichern im persönlichen Gespräch immer wieder, dass an der Struktur der Tiroler Gymnasien nicht gerüttelt wird. Die Tiroler Volkspartei legt um knapp 5 Prozentpunkte zu und geht als klarer Wahlgewinner durchs Ziel.

Die Botschaft ist klar: Mit der Gesamtschule gewinnt man keine Wahl!

Advertisements