NEOS für Gesamtschule und starken Staat

Nun ist die bildungspolitische Katze endgültig aus dem Sack! Hat man noch vor der NR-Wahl um das Thema Gesamtschule herumgeeiert, spricht nun Matthias Strolz in der Presse vom 14.8.2014 Klartext: „Wir würden alle Schulen für Zehn- bis 15-Jährige Mittelschule nennen. Und sie wären gemeinsame Schulen, weil sie auf ein gemeinsames Ziel hinsteuern.“ Und generell muss man in diesem Interview feststellen, dass Etatismus und ein starker Staat das neue Prinzip der ehemals liberalen NEOS geworden zu sein scheint …

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/3854490/Matthias-Strolz_Wir-sind-fur-einen-starken-Staat

Advertisements

Ein Kommentar zu “NEOS für Gesamtschule und starken Staat

  1. PS:
    Drei Punkte nennt NEOS-Chef Matthias Strolz heute im Ö1-Mittagsjournal: die pädagogische, die finanzielle, und die Personal-Autonomie, also Selbstbestimmung der Schulen, auch was Anstellungen und Kündigungen von Lehrern betrifft. Matthias Strolz meint, „wir alle müssen flexibel sein auf dem Arbeitsmarkt, das ist auch Lehrern zumutbar.“
    http://oe1.orf.at/artikel/385899

    Über pädagogische und finanzielle Autonomie kann man reden, wie aber personelle Autonomie ausgehen kann, zeigt der Ärztemangel am Land:
    „Wir haben keinen Ärztemangel, wir haben ein Verteilungsproblem“, sagt Gutiérrez-Lobos. Sprich: Zu wenige Absolventen des Medizinstudiums wollen aufs Land ziehen und zu viele streben eine Ausbildung als Facharzt an. Eine Entwicklung, die man in ganz Europa beobachten könne.
    http://diepresse.com/home/panorama/wien/3852757/GutierrezLobos_Wir-haben-keinen-Aerztemangel?from=suche.intern.portal

    Warum muss man einen bereits bekannten Fehler ein weiteres Mal machen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s