Gesamtschul-Wallner: Die NMS-Hausübung fehlt!

Landeshauptmann Wallner aus Vorarlberg lässt in diversen Medien seinem Unmut über die ablehnende Haltung der Bundes-ÖVP bei der Einrichtung von Gesamtschul-Modellregionen freien Lauf. Insbesondere die fehlende finanzielle und rechtliche Unterstützung des Bundes für solche Schulexperimente stößt ihm bitter auf. Das ist allerdings sehr pikant.

Denn erst kürzlich hat der Rechnungshof einen Prüfbericht über die Einführung der Neuen Mittelschule (NMS) in Vorarlberg verfasst. Dort steht dann zu lesen: „Vorarlberg nahm mit 51 von 55 Hauptschulen an den NMS–Modellversuchen teil und fungierte österreichweit als Vorreiter. Es hielt die Vorgaben für die Genehmigung der Modellversuche nicht ein und erfüllte Mindestkriterien (wie z.B. gemeinsamer Einsatz  von Bundes- und Landeslehrern) nicht.“

Das heißt konkret: Das Land Vorarlberg hielt sich weder an die gesetzlichen noch an die finanziellen Vorgaben bei der Einführung der Neuen Mittelschule! Landeshauptmann Wallner ist daher gut beraten, zuerst einmal seine Hausaufgaben im Bereich der NMS zu erledigen bevor er vollmundig Forderungen für weitergehende Schulexperimente aufstellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s